Melina, Noah und Fabian zur Westdeutschen Meisterschaft qualifiziert

Lena Kullik trägt nun den 2. Dan (Meistergrad)

Der vergangene Samstag verlief auch sehr erfolgreich für die Judoabteilung des Bushido Dinslaken e.V.. In Neuss fand die Bezirksmeisterschaft für die Jugenden U15 und U18 statt. 
Von den vier vom Bushido Dinslaken e.V. an den Start gehenden Judoka konnten sich gleich drei zur Westdeutschen Meisterschaft qualifizieren. In der U15 gingen mit Fabian Grundmann (-37Kg), David Mayer (-46Kg) und Noah Heinze (-55 Kg) nur Jungen an den Start, alle zeigten gute Leistungen, mußten sich aber alle nach einem Sieg und einer Niederlage im 2.Kampf in der Trostrunde bis ins kleine Finale vorkämpfen. 
Während Noah und Fabian dieses für sich entscheiden konnten, mußte sich David seinem Gegner um Platz drei geschlagen geben. Melina hatte bei den Frauen U18 den gleichen Weg „gewählt“, gewann aber ihr kleines Finale und konnte sich so am Ende die Bronzemedaille umhängen. Chef-Trainer Andi Eckert war zufrieden mit den Leistungen seiner Schützlinge, aber auch hier zeigten alle nicht ihr komplettes Potenzial. 


In Lünen fand eine Judo-Dan-Prüfung des Nordrhein Westfälischen Dan Kollegiums statt, der offiziellen Institution für Schwarzgurtprüfungen innerhalb des Judo Verbandes. 

Lena Kullik konnte hier nach einer langen und intensiven Vorbereitungszeit ihre Prüfer vollends überzeugen und darf sich nun Trägerin des 2. Dans nennen. Damit hat der Bushido Dinslaken insgesamt vier Träger des 3.Dan, drei des 2.Dan und zwei des 1.Dan. Dies zeugt nicht nur von der wettkampfstärke der hiesigen SportlerInnen, sondern auch von einem qualitativ hohem technischen Niveau.